Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector

7. Mai 2014 um 21:46 Uhr

dfdsfdfffffffffff Vor einiger Zeit, als die meisten Hersteller die ersten BB Creams auf dem Markt brachten, waren diese “Wundermittel” in aller Munde und ich hatte das Glück bei einer Testaktion von Garnier eine Tube der Allzweckwaffe für die tägliche Anwendung zu ergattern. Was verbirgt sich hinter den Werbeversprechen und lohnt sich der Kauf?

Garnier wirbt auf der eigenen Homepage für die BB Cream mit wohlklingenden Versprechungen, doch was ist das mehr Schein als Sein?

Die Garnier BB Cream (Blemish Balm) vereint optimale Feuchtigkeitspflege mit Mineralpigmenten und einem Vitamin C-Komplex. Sie spendet 24h Feuchtigkeit, verleiht einen strahlenden Teint, glättet das Hautbild, kaschiert Fältchen und Hautunebenheiten und hat einen UVA-UVB Schutz LSF 15. Sie sparen Zeit mit dieser Gesichtspflege – in nur einem Schritt zur perfekten Haut!

garnier.de

Kann die Creme halten, was Garnier verspricht?

Verpackung und Aussehen

BB Cream GarnierDie Verpackung ist unscheinbar, aber ansprechend gestaltet. Das Garnier-Logo ist überdurchschnittlich groß und die Angaben auf der Packung sind relativ klein, was aber bei den meisten Pflegeprodukten so ist. Wenn man eine Allergie hat, sollte man also genau hinschauen und gegebenenfalls seine Lesebrille zum Einkauf mitnehmen.

Die Tube an sich ist genauso unauffällig, aber schick gestaltet. Die Angabe der Inhaltsstoffe ist auch hier sehr klein geraten, lässt aber immerhin keine Frage offen. Auf die Inhaltsstoffe an sich, werde ich aber nicht eingehen. Ob man bestimmte Stoffe lieber meiden sollte, möchte ich nicht beurteilen.
Wie bei vielen anderen Produkten merkt man auch hier, dass die Verpackung zum Großteil nicht das eigentliche Produkt, sondern auch sehr viel Luft umschließt. Durch die Tube ist es zudem nicht möglich, ohne das Aufschneiden von eben dieser, die Creme restlos zu verwenden.

Anwendung

Laut Packungsbeilage wird die Creme nach der morgendlichen Reinigung des Gesichts großzügig aufgetragen. Sollte die gewünschte Deckkraft durch das einmalige Auftragen nicht erreicht sein, soll man nicht zögern und eine zweite Schicht auftragen. Da ich eine recht helle Haut habe, war das bei mir aber nicht nötig. Die Creme an sich lässt sich leicht auftragen und hinterlässt keine fettigen Rückstände. Das Hautbild wirkt ebenmäßig und kleine Hautunreinheiten sind gut abgedeckt, wobei dies nicht unnatürlich wirkt. Dadurch, dass die BB Cream von Garnier nur in zwei Farbnuancen erhältlich ist, ist es bei Rötungen von Nöten, dass man mit einem anderen abdeckenden Produkt arbeitet. Für solche Art von Hautpartien ist die helle Nuance zu hell, aber die dunklere wäre für die restlichen Hautpartien zu dunkel und würde das Hauptbild unnatürlich erscheinen lassen. Einen spezifischen Geruch konnte ich nicht wahrnehmen, wenn auch die Creme nach irgendetwas riecht. Ich würde es als “typisch nach Creme” bezeichnen, also weder störend, noch unangenehm.

Wirkung

Die Abdeckwirkung ist gegeben und auch die versprochene Feuchtigkeit wird gespendet, wenn auch nicht für volle 24 Stunden. Einen normalen Arbeitstag fühlt sich die Haut aber geschmeidig und gut versorgt an. Von der angepriesenen Glättung und Faltenkaschierung sah ich hingegen nicht so viel, wobei das wohl auch eher daran liegt, dass meine Haut allgemein noch nicht so viele Zeichen der Alterung aufweist. Eine mögliche Langzeitwirkung, also die Minimierung von entstehenden Falten, kann ich als Laie nicht beurteilen. Die Lichtschutzwirkung kann ich deswegen auch nicht wirklich beurteilen. Für den täglichen Gebrauch sollte ein Lichtschutzfaktor von 15 aber ausreichen und für Sonnenbäder sollte man sowieso zu speziellen Produkten greifen.

Fazit

Die Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector hält größtenteils, was sie verspricht. Die tägliche Grundierung, Abdeckung und Versorgung mit Feuchtigkeit der Haut erledigt sich mit dieser Creme in einem Schritt und der Sonnenschutz ist eine nützliche Ergänzung. Viele, so auch ich, vergessen bei der täglichen Pflege, dass man auch im normalen Alltag vor UVA – und UVB-Strahlen geschützt sein sollte. Im Kurzbericht, denn ich für Garnier damals verfasst hatte, bemängelte ich noch den recht hohen Preis, aber nachdem ich die Cream inzwischen mehrere Monate verwende und die Ergiebigkeit ausgezeichnet ist, hat sich der Preis relativiert. Hier kann man sagen, dass man ruhig etwas mehr ausgeben kann, dafür aber länger etwas davon hat. Wessen Hauttyp mit den beiden verfügbaren Farben übereinstimmt, erhält mit diesem Produkt eine gute Allzwecklösung für die tägliche Anwendung. Wer hingegen eine Gesichtshaut hat, die weder hell, noch dunkel ist, kann sich die Anschaffung sparen, da zur gründlichen Abdeckung ein weiteres Produkt benötigt werden würde.